Lehr- und Forschungsinstitut für Analytische Organisationsberatung

 
 

Freitag, 06.03.09 - 20.00 Uhr

 

Diversity
als Perspektive für interkulturelle Soziale Arbeit
Dr. Rita Braches-Chyrek, Sozialwissenschaftlerin
 

Der Diversity-Ansatz als Perspektive für die interkulturelle Soziale Arbeit bietet die Möglichkeit Fragen nach der Organisation und Strukturierung Sozialer Arbeit in konkreten Handlungsbedingungen, Handlungsspielräumen und Handlungskompetenzen professioneller Akteure zu klären. Er kann die Verknüpfung von theoretischen und empirischen Erkenntnissen interdisziplinärer Forschung, die seit der Entwicklung der Settlementarbeit in den USA, aber auch im Übergang von der Armenpflege zur professionellen Sozialen Arbeit in Deutschland - im Sinne der kritisch-emanzipatorischen Tradition der Vermittlung, Verknüpfung und dem internationalen Austausch von Wissen - entstand, erneut vorantreiben.