Lehr- und Forschungsinstitut für Analytische Organisationsberatung

 
 

Details zur Weiterbildung:

Die Weiterbildung zu den einzelnen Abschlüssen erfolgt am LFI im Bereich der Theorie exemplarisch. Das heißt, dass die/der Ausbildungskandidat/-in selbständig nach eigenem Interesse und Bedarf abschlussrelevantes Studium betreibt.
Die Seminare des LFI dienen einer exemplarischen Auseinandersetzung mit der Thematik und bedingen eine weitere Bearbeitung durch die Studierenden.
Den jeweiligen Bedarf legt der/die Studierende selbst fest, ein/-e Mentor/-in steht dabei beratend zur Seite.
 

Die Ausbildung zum Groupworker, Konfliktberater oder Teamleiter (Modul I)

Sie dauert in der Regel 4 Semester. In dieser Zeit absolviert die/der Ausbildungsteilnehmer theoretische Seminare mit einer Mindestpunktzahl von insgesamt 120 Punkten. Sie/er kann diese entweder durch die Teilnahme an Theoriewochenenden (2 x pro Semester) erwerben, durch die Teilnahme an Seminaren jeweils freitags vor den Balintwochenenden und/oder an den wöchentlich fraktioniert stattfindenden Seminaren.

Bewertung

Theoriewochenende:    16 Punkte  
Freitagseminars (inkl. Vortrag): 6 Punkte  
Ein Semester Theorieseminar (wöchentlich): 40 Punkte  

Im Verlaufe des Studiums müssen insgesamt 8 fachliche Ausarbeitungen mit Handout für die Seminarteilnehmer vom Studierenden gefertigt werden.

Während des Studiums sind vom/-n (der) Ausbildungsteilnehmer/-in pro Semester 12 Stunden Einzelsupervision bei einem/-r vom LFI anerkannten Supervisor/-in nachzuweisen (gesamt mind. 48 Std.)

An praktischer Weiterbildung absolviert der/die Kandidat/-in

- eine Analytische Studiengruppe über 9 Wochenenden

- drei Gruppendynamische Balintgruppen an 3 Wochenenden

- zwei zehntägige Gruppendynamische Studientagungen (Klausurtagung)

Am Ende der Weiterbildung findet eine schriftliche und mündliche Prüfung statt, bei Bestehen erhält der Teilnehmer ein Zertifikat.

Kostenaufwand:

Aufnahmegebühr  / Kosten für Interview     €    150,00
Studiengebühr  720,00/Semester  x 4   € 2.880,00
Klausurtagungen (ohne Unterkunft und Verpflegung) 400,00/Tagung x 2 €    800,00
Studien-Wochenenden 150,00/WE   x 12   € 1.800,00
       
Gesamt ca.     € 5.630,00
Zusätzlich fallen Gebühren für Supervision an.

Die Gebühren können entweder pro Semester oder in monatlichen Raten entrichtet werden, Ermäßigungen sind möglich. 

Die Ausbildung in Analytischer Gruppendynamik, Analytischer Konfliktberatung und Analytischer Supervision (Modul II)

Sie dauert in der Regel 4 Semester und baut auf ein Zertifikat aus einem  Modul I auf.

In diesen vier Semestern absolviert die/der Ausbildungsteilnehmer theoretische Seminare mit einer Mindestpunktzahl von insgesamt 120 Punkten. Wie im Modul eins können diese über Teilnahme an Freitags-Seminaren, Wochenend-Block-Seminaren oder wöchentlich fraktioniert stattfindenden Seminaren erworben werden.

Bewertung

Theoriewochenende:    16 Punkte  
Freitagseminars (inkl. Vortrag): 6 Punkte  
Ein Semester Theorieseminar (wöchentlich): 40 Punkte  

Zusätzlich müssen 8 fachliche Ausarbeitungen mit Handouts gefertigt werden. Außerdem muss der/die Kandidat/-in die Strukturierung und Leitung für ein Grundlagenseminar über zwei Semester und die Strukturierung und Leitung von mindestens zwei Theoriewochenenden übernehmen (Punkte werden angerechnet).

Der die Teilnehmer/-in wir während des Studiums durch regelmäßige Lehrsupervision begleitet bzw. unterstützt (12 Stunden/Semester).

An praktischer Weiterbildung absolviert der/die Kandidat/-in Co-Leitung in

- einer Gruppendynamischen Studiengruppe über 9 Wochenenden

- drei Gruppendynamischen Balintgruppen an 3 Wochenenden

- einer zehntägigen Gruppendynamischen Studientagung (Klausurtagung)

Außerdem leitet sie/er in Absprache mit dem Bildungsausschuss eine Balint- Supervisions- oder Selbsterfahrungsgruppe über einen Zeitraum von 20 Sitzungen.
Die Teilnahme an der regelmäßig stattfindenden Supervisions- und Kontrollgruppe ist obligatorisch. 

Am Ende der Weiterbildung findet eine mündliche Prüfung statt, vier Wochen vor dem Termin hat der Prüfungskandidat eine wissenschaftliche Arbeit zu einem mit dem Bildungsausschuss abgesprochenen Thema einzureichen.

Über den Abschluss der Weiterbildung entscheidet der Bildungsausschuss. Bei Bestehen erhält der Teilnehmer ein Zertifikat.

Kostenaufwand:

Studiengebühr  720,00/Semester  x 4   € 2.880,00
Klausurtagungen (ohne Unterkunft und Verpflegung) 400,00/Tagung x 2 €    800,00
Studien-Wochenenden 150,00/WE   x 12   € 1.800,00
       
Gesamt ca.     € 5.480,00
Zusätzlich fallen Gebühren für Lehrsupervision an.

Die Gebühren können entweder pro Semester oder in monatlichen Raten entrichtet werden, Ermäßigungen sind möglich. 

Die Weiterbildung zum Analytischen Organisationsberater (Modul III)

Sie dauert in der Regel 2 Semester und baut auf ein Zertifikat aus einem  Modul II auf.

In diesen zwei Semestern absolviert die/der Ausbildungsteilnehmer theoretische Seminare zum Thema Organisationsberatung mit einer Mindestpunktzahl von insgesamt 60 Punkten. Wie in den anderen Modulen können diese über Teilnahme an Freitags-Seminaren, Wochenend-Block-Seminaren oder wöchentlich fraktioniert stattfindenden Seminaren erworben werden.

Bewertung

Theoriewochenende:    16 Punkte  
Freitagseminars (inkl. Vortrag): 6 Punkte  
Ein Semester Theorieseminar (wöchentlich): 40 Punkte  

Ferner ist der Nachweis über betriebswirtschaftliche Kenntnisse zu erbringen.

Praktische Weiterbildung:

Über diese Anforderung hinaus ist eine Lehranalyse von mindestens 150 Stunden erforderlich.

Zur Erlangung des Zertifikats sind außerdem drei erfolgreiche analytisch-gruppendynamische Beratungen von Organisationen nachzuweisen, davon zwei unter Supervision des LFI.

Der Kandidat leitet verantwortlich Gruppendynamische Gruppen, er nimmt an zwei Klausurtagungen als Leiter teil. 

Zum Abschluss der Weiterbildung hält der Kandidat einen wissenschaftlichen Vortrag zu einem mit dem Bildungsausschuss abgestimmten Thema, im Anschluss an diesen findet ein einstündiges Kolloquium über das Thema statt.

Bei erfolgreichem Abschluss erhält der/die Teilnehmer/-in ein Zertifikat.

Kostenaufwand:

Studiengebühr  720,00/Semester  x 4   € 1.440,00
Klausurtagungen (ohne Unterkunft und Verpflegung) 400,00/Tagung x 2 €    800,00
       
Gesamt ca.     € 2.240,00

Die Kosten für die Lehranalyse und die betriebswirtschaftliche Weiterbildung sind vom Ausbildungskandidaten zusätzlich zu tragen

Theorieseminare